Freitag, 7. Mai 2010

Japanische Animes und Serien Online

Ich hatte vorher bereits schon einmal geschrieben, sich japanische Fernsehserien hervorragend eignen, um ein Gefühl für die Sprache zu bekommen und das Hörverständnis zu trainieren. Hier möchte ich zwei Quellen vorstellen, wo ihr nahezu alles, was auf dem japanischen Unterhaltungsmarkt Rang und Namen hat, anschauen könnt, und zwar alles komplett kostenlos!

Wer seine Anime-Sucht befriedigen möchte, ohne sich dafür in Unkosten zu stürzen, kann auf der Seite AnimeCrazy.net unzählige Serien finden, die dort kostenlos zum, Streamen bereitsehen. Wer sich in der Fülle nicht entscheiden kann, dem wird hier geholfen: Es steht ein Ranking der beliebtesten Anime-Serien zur Verfügung, zusätzlich kann man sich durch die unterschiedlichen Genres klicken, wenn man einfach ein bißchen stöbern möchte. Wer eine bestimmte Serie sucht, kann einfach mit dem alphatbetischen Index durch alle Serien navigieren und so schnell fündig werden.

Wer eher auf echte Menschen steht, als auf gezeichnete Serien, der sollte sich einmal die japanischen Dramas (JDramas) zu Gemüte führen. Diese sind meistens voll von Emotionsausbrüchen, Verwirrungen, interessanten Charakteren, und garantieren eine Menge Unterhaltung. Da man hier echte Japaner sprechen hört und gleichzeitig sieht, ist es leichter, ein Gefühl für die Sprache zu bekommen. Allmählich versteht man ein bißchen besser, wie die japanische Sprache aufgebaut ist, und vor allem auch, wie sie im Alltag angewendet wird. Daher kan ich jedem diese JDramas nur ans Herz legen. Zu finden sind diese unter DramaCrazy.net, wo sie kostenlos gestreamt werden können


Außerdem bieten sie eine interessante Abwechslung - schon rein inhaltlich - von der Kost, der man sonst im TV ausgesetzt ist. Besonders interessant - bei Animes wie bei JDramas - ist, daß diese oft von der klassischen Schwarz-Weiß-Zeichnung absehen. Eine Unterscheidung zwischen Gut und Böse ist nicht so einfach zu ziehen, wie in westlichen Serien, da auch den Akteuren mit weniger ehrbaren Motiven eine Hintergrundgeschichte gegeben wird, die ihr Handeln verständlicher machen.

Kurzum: Sowohl Animes als auch JDramas sind meiner Meinung nach eine angenehme Abwechslung und bieten obendrein noch etwas Übung. Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Manches findet sich auch auf mysoju.com , ebenfalls zum Streamen.

    Hana Yori Dango finde ich allerdings ein schlechtes Beispiel - zu absurd... und krass. Sowohl die klassische Männer-Frauen-Rollenverteilung in dem Drama finde ich schwer erträglich, als auch die versuchte Vergewaltigung zu Beginn. Beides gibt dem Drama eine fragwürdige Message.

    Auf der anderen Seite spricht es Bände, was das japanische Frauenbild anbetrifft. Von dem her... wahrscheinlich doch empfehlenswert für jeden ernsthaft an Japan Interessierten. Ganz abgesehen von der Popularität der Serie. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ryumu!
    Danke für die Links, kannte ich noch nicht, aber eignet sich natürlich hervorragend für eine 24h Dauer-Japanisierung ^^

    beste Grüße

    AntwortenLöschen